Eigentumsanspruch

krimineller Seilschaften

Daß Kinder Bildung benötigen, ist ebenso unumstritten wie, daß sie essen müssen. Doch aus letzterem folgt keineswegs, daß nur Gaststätten die Kinder speisen könnten. Im übertragenem Sinne wird das Gaststättenessen von manchen abgelehnt, weil die Köche in das Essen hineinscheißen (Pornodreck) und hineinpinkeln (Okkultismus). Deshalb kochen manche Eltern lieber selbst. Die Erfahrung zeigt, daß das den Kindern guttut. Der Hausschüler und spätere Bundeskanzler Dr. Konrad Adenauer ist keineswegs das einzige Beispiel. Hausschüler lernen nicht nur mehr, sondern haben auch höhere soziale Kompetenz. Darum fallen sie nicht nur nicht durch Straftaten auf, sondern in der Regel rauchen sie auch nicht, trinken keinen Alkohol, und Drogen konsumieren sie schon gar nicht. Denn auch an diese schlechten Sachen werden die Kinder in der Schule herangeführt. Doch die Gastronomen sind mit der Politik und der Justiz verbandelt. Dadurch können sie diejenigen ins Gefängnis werfen, die ihren fäkalienhaltigen Fraß ablehnen. Ein Erwachsener darf den Verzehr verschiedener Speisen ablehnen. Doch derartige Freiheitsrechte des Grundgesetzes werden Kindern beharrlich verweigert. Denn sie werden faktisch zum Staatseigentum degradiert. Und als Staatseigentum haben sie den fäkalienhaltigen Fraß zu essen, von dem eine Mafia von Politikern, Bundesverfassungsrichtern, anderen Richtern und „Bildungs“politikern lediglich behauptet, er würde die kindliche Entwicklung fördern. Beweisen muß diese „ehrenwerte Gesellschaft“ das nicht, nicht einmal dann, wenn ihre Behauptungen dem gesunden Menschenverstand auch noch so sehr widersprechen. Da sie der Staat ist, seien die Kinder ihr persönliches Eigentum. Vor allem diese Anmaßung thematisieren die nachfolgenden Texte.

Kindeswohl durch Kindersex?

Kinder als Staatseigentum

Bundesverfassungsgericht (Ein Nichtannahmebeschluß)

Verdummtes Staatseigentum

Die dreistesten Rechtsbeugungen der Karlsruher Verbrecherbande

Die „Freiheit der Andersdenkenden“ und Christenverfolgung

–Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes

Völkermord am Gottesvolk, unterstützt durch die Karlsruher Verbrecherbande

Pädokriminalität staatlich gefördert

„Rechtsstaat“ unterstützt organisierte Kriminalität

„Die Sünde ist der Leute Verderben“ (Spr. 14,34). Warum Deutschland pleite geht

Schafspelzträger Beckstein

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.